DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / Alstom und Bombardier wollen Transportsparten fusionieren

Medienberichten zufolge haben der kanadische Schienenfahrzeug- und Flugzeughersteller Bombardier und der französische Hersteller Alstom in den vergangenen Monaten Vorgespräche über eine Zusammenführung der Bahnsparten geführt. Die jüngsten Überlegungen von Bombardier und Alstom könnten Gegenstand einer kartellrechtlichen Prüfung werden, und es gibt keine Gewissheit, dass sie zu einer Transaktion führen werden. Ein Bahndeal soll eine von mehreren Optionen sein, die das kanadische Unternehmen zur Stabilisierung des Portfolios auslotet. Eine Übernahme des Bahngeschäfts von Bombardier durch Alstom wäre der jüngste Versuch einiger der größten Bahntechnikhersteller der Welt, der wachsenden Konkurrenz aus China zu begegnen.
Quelle: Focus Online 21.01.2020

Deutschland / DB startet Produktion von Ersatzteilen aus Metall per 3D-Druck

Die Deutsche Bahn (DB) lässt Ersatzteile aus Metall im 3D-Drucker herstellen. Mit 3D-Druck kann die DB innerhalb kurzer Zeit Ersatzteile aus Metall produzieren und so die Lieferzeiten drastisch verkürzen. Dabei geht es insbesondere um Teile mit langen Lieferzeiten oder nicht mehr erhältliche Komponenten. Ziel der DB ist es, bis 2021 tausende verschiedene Ersatzteile über 3D-Druck abrufbar zu machen. Das Hochtechnologieunternehmen Trumpf ist ein Hersteller von 3D-Druckern in Baden-Württemberg, der Ersatzteile für die DB fertigt. Aktuell kann die DB über Metalldruckverfahren im 3D-Drucker sogar mehr als 27 kg schwere, betriebsrelevante Bauteile aus Metall für die Hochgeschwindigkeitszüge des Typs ICE herstellen. Um Ersatzteile künftig noch schneller und in größeren Mengen zu drucken, lässt die DB als erstes Mobilitätsunternehmen die Lieferanten im 3D-Druck zertifizieren. Prüfung und Zertifizierung übernimmt dabei aktuell der TÜV Süd.
Quelle: Pressemitteilung DB 23.01.2020

Großbritannien / DfT bereitet Notfallpläne für SWR vor

Am 22. Januar 2020 hat das britische Verkehrsministerium DfT Notfallpläne für die South Western Railway (SWR) angekündigt, während das Verkehrsunternehmen noch die finanziellen Verpflichtungen im Rahmen des Franchise-Vertrags (((34/2017-55417))) erfüllt. Die Pläne sollen realisiert werden, falls der Plan von SWR scheitert. Nach Angaben des DfT besteht die Möglichkeit, das Franchise durch einen Managementvertrag zu ersetzen oder es notfalls an den staatlichen Betreiber (Operator of Last Resort, OLR) zu übergeben. SWR verzeichnete bis 31. März 2019 einen Verlust von rund 162 Mio. Euro (137 Mio. GBP) im Finanzergebnis. Nach Angaben des SWR-Prüfers Deloitte bestehen erhebliche Zweifel an der Fortführungsfähigkeit des Unternehmens.
Quelle: BBC News 22.01.2020

China / Bombardier wartet 656 HGV-Zugwagen für CR

Am 20. Januar 2020 hat Bombardier Sifang (Qingdao) Transportation (BST), das chinesische Joint Venture (JV) des globalen Anbieters von Mobilitätslösungen Bombardier Transportation, den Auftrag zur Wartung von insgesamt 656 Wagen von Hochgeschwindigkeitszügen (HGV-Zug) bzw. 71 HGV-Zügen erhalten. Auftraggeber ist die chinesische Staatsbahn China Railway (CR). BST baute auch die Fahrzeuge für das sich entwickelnde chinesische HGV-Netz. Der Gesamtwert des Auftrags beläuft sich auf etwa 321 Mio. Euro (2,45 Mrd. CNY). Bombardier hält 50% am JV BST mit dem chinesischen Partner CRRC Sifang. Zu den Fahrzeugen gehören HGV-Züge der Typen CRH1A-A, CRH1A, CRH1B, CRH1E und CRH380D. Im Allgemeinen sind verschiedene Instandhaltungsstufen durchzuführen. Alle Wartungsarbeiten werden bis Ende 2020 abgeschlossen sein.
Quelle: Pressemitteilung Bombardier 20.01.2020

Deutschland / MVG bestellt 16 E-Busse bei Ebusco und Evobus

Die Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG) hat insgesamt 16 Elektrobusse bestellt, acht 12 m lange Solobusse des niederländischen Herstellers Ebusco und acht 18 m lange Gelenkbusse der Daimler-Tochter EvoBus. Die E-Busse von Ebusco sollen noch im Jahr 2020 ausgeliefert werden, von den EvoBus-Fahrzeugen sind vier ebenfalls für das Jahr 2020 avisiert, die übrigen vier für 2021. Die Anschaffungskosten inklusive Ladeinfrastruktur betragen insgesamt rund 12 Mio. Euro, für die eine Förderung durch den Freistaat Bayern und den Bund angestrebt wird. Mit dem jüngsten Auftrag und der Aufstockung der Bestandsflotte kommt die MVG dem Ziel näher, den Linienverkehr bis 2030 weitgehend mit Batteriebussen zu betreiben. Für 2020/21 steht die Auslieferung von zwei E-Solobussen und Gelenkbussen von Ebusco in Leichtbauweise sowie zwei Gelenkbussen von EvoBus an. Damit wächst die MVG-Flotte bis 2021 auf 26 elektrische Solo- und Gelenkbusse an. Weitere Beschaffungen werden bereits vorbereitet.
Quelle: Pressemitteilung MVG 17.01.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Portfolio-Bewertung zur Entwicklung einer Vertriebsstrategie

Im Auftrag eines Service-Dienstleisters evaluiert SCI Verkehr dessen aktuelle Geschäftsfelder und bewertet Potenziale für die zukünftige

...mehr lesen...

Portfolio-Bewertung zur Entwicklung einer Vertriebsstrategie

Auftraggeber: Service-Dienstleister

Im Auftrag eines Service-Dienstleisters evaluiert SCI Verkehr dessen aktuelle Geschäftsfelder und bewertet Potenziale für die zukünftige Geschäftsausrichtung. Die Portfolio-Bewertung mündet in den Aufbau einer neuen Vertriebsstrategie.

Portfoliobewertung Leasingflotte für Refinanzierung

SCI Verkehr ermittelt den aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf einer Fahrzeugflotte eines führenden europäischen Leasingunternehmens

...mehr lesen...

Portfoliobewertung Leasingflotte für Refinanzierung

Auftraggeber: Internationales Leasingunternehmen

SCI Verkehr ermittelt den aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf einer Fahrzeugflotte eines führenden europäischen Leasingunternehmens als Basis für eine Refinanzierung. Die Wertermittlung der Lokomotiven, Triebwagen, Güter- und Reisezugwagen erfolgt mit einer einkommensbasierten DCF-Bewertung. Die erwartete Markt- und Wettbewerbsentwicklung sind entscheidende Inputfaktoren für die Fahrzeugbewertung.

Kommerzielle und technischer Due Diligence Lokportfolio

Im Auftrag eines Finanzinvestors begleitete SCI Verkehr das Unternehmen in einem Due Diligence Prozess und unterstützt diesen mit einem technischen

...mehr lesen...

Kommerzielle und technischer Due Diligence Lokportfolio

Auftraggeber: Finanzierer

Im Auftrag eines Finanzinvestors begleitete SCI Verkehr das Unternehmen in einem Due Diligence Prozess und unterstützt diesen mit einem technischen sowie kommerziellen Teil. Diese beinhalten eine Assetbewertung von einer Elektrolokomotivflotte für den europäischen Markt, sowie die technische Prüfung eines repräsentativen Flottenteils und der entsprechenden Dokumentation.

Marktanalysen Beispiele

Marktanalyse Reisezugwagen im Fernverkehr

Im Auftrag eines Eisenbahnverkehrsunternehmens analysiert SCI Verkehr den weltweiten Beschaffungsmarkt für Reisezugwagen insbesondere im

...mehr lesen...

Marktanalyse Reisezugwagen im Fernverkehr

Auftraggeber: Europäischer Bahnbetreiber

Im Auftrag eines Eisenbahnverkehrsunternehmens analysiert SCI Verkehr den weltweiten Beschaffungsmarkt für Reisezugwagen insbesondere im schnellfahrenden Fernverkehr. Dabei erfolgt die Prognose der zukünftigen Beschaffungsbedarfe und -vorhaben von Neufahrzeugen und Modernisierungsleistungen sowie Marktanteile der Hersteller für Reisezugwagen. Im Zentrum der Untersuchung steht die Analyse und Bewertung der am Markt eingesetzten bzw. verfügbaren Reisezugwagen sowie ihrer Hersteller hinsichtlich betrieblich-technischer Parameter.

Marktdaten für Due Dilligence

Im Auftrag einer international tätigen Wirtschaftsprüfung erstellt SCI Verkehr eine Marktprognose für Schienenfahrzeuge in Europa. Die

...mehr lesen...

Marktdaten für Due Dilligence

Auftraggeber: Wirtschaftsprüfung

Im Auftrag einer international tätigen Wirtschaftsprüfung erstellt SCI Verkehr eine Marktprognose für Schienenfahrzeuge in Europa. Die Marktdaten dienen als Grundlage für einen Due Dilligence Prozess.

Analyse des polnischen Bahnmarktes

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens führt SCI Verkehr eine Analyse des polnischen Bahnmarktes durch. Die Schwerpunkte liegen hierbei

...mehr lesen...

Analyse des polnischen Bahnmarktes

Auftraggeber: Europäisches Leasingunternehmen

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens führt SCI Verkehr eine Analyse des polnischen Bahnmarktes durch. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf der Betrachtung des Schienengüterverkehrs- sowie der Streckenlokomotivmärkte. Zudem wird eine Abschätzung von Leasingraten der am weitesten verbreiteten Streckenlokomotiven im polnischen Markt getroffen.

Asset Bewertung Beispiele

Gutachten Schüttgutwagen Nordamerika

Im Rahmen einer geplanten Finanzierung von Schüttgutwagen (Covered Hopper) in Nordamerika erstellt SCI Verkehr für eine deutsche Bank ein

...mehr lesen...

Gutachten Schüttgutwagen Nordamerika

Auftraggeber: Deutsches Finanzinstitut

Im Rahmen einer geplanten Finanzierung von Schüttgutwagen (Covered Hopper) in Nordamerika erstellt SCI Verkehr für eine deutsche Bank ein Restwertgutachten. Dabei werden basierend auf einer Asset- und Marktbetrachtung der Fair Market Value und der Orderly Liquidation Value ermittelt.

Wertanalyse von Assets eines insolventen EVU

Analyse der Asset-Werte eines in Insolvenz befindlichen Eisenbahnverkehrsunternehmens durch Evaluierung von Absatzmöglichkeiten der gebrauchten

...mehr lesen...

Wertanalyse von Assets eines insolventen EVU

Auftraggeber: Finanzdienstleistungsunternehmen

Analyse der Asset-Werte eines in Insolvenz befindlichen Eisenbahnverkehrsunternehmens durch Evaluierung von Absatzmöglichkeiten der gebrauchten Lokomotiven und Wagen im In- und Ausland sowie deren technischer Wertbeständigkeit zur Abschätzung des Marktwertes im Falle einer Zweitnutzung.

Wertanalyse gebrauchter Elektrolokomotiven

Für einen internationalen Investor bestimmte SCI Verkehr einen potenziellen Marktpreis für gebrauchte Elektrolokomotiven sowie die zu erwartenden

...mehr lesen...

Wertanalyse gebrauchter Elektrolokomotiven

Auftraggeber: Internationale Fondsgesellschaft

Für einen internationalen Investor bestimmte SCI Verkehr einen potenziellen Marktpreis für gebrauchte Elektrolokomotiven sowie die zu erwartenden Einnahmen aus der Vermietung dieser Fahrzeuge. Die vorhandenen Wartungsrückstellungen wurden ebenfalls bewertet.

Public Consulting Beispiele

Vortrag Wirtschaftsstammtisch

SCI Verkehr präsentierte die Möglichkeiten zur Entwicklung eines trimodalen Logistikstandortes im Rahmen eines Unternehmerstammtisches in einer

...mehr lesen...

Vortrag Wirtschaftsstammtisch

Auftraggeber: Wirtschaftsförderung einer Kommune

SCI Verkehr präsentierte die Möglichkeiten zur Entwicklung eines trimodalen Logistikstandortes im Rahmen eines Unternehmerstammtisches in einer deutschen Kommune.

Initiative Bahn NRW

Konzeption und Organisation der Initiative Bahn NRW von 2003 bis 2005. In der dritten Projektphase (2005) erfolgt der Neustart der Initiative mit

...mehr lesen...

Initiative Bahn NRW

Auftraggeber: Ministerium für Verkehr, Energie und Landesplanung in NRW

Konzeption und Organisation der Initiative Bahn NRW von 2003 bis 2005. In der dritten Projektphase (2005) erfolgt der Neustart der Initiative mit einer Ministerveranstaltung im Januar sowie die öffentlichkeitswirksame Vorstellung und Vermarktung der Ergebnisse der Marktstudie "Bahnmarkt Nordrhein-Westfalen". Parallel werden in einem Turnus von 2-3 Monaten Fachveranstaltungen im Rahmen der "Werkstattreihe Neue Bahn" angeboten. Die zweite Jahrshälfte steht wieder im Zeichen der Vorbereitung und Durchführung der Railtec in Dortmund.

Workshopreihe zum ersten Umweltvergleich Schienenverkehr

Im Auftrag der Allianz pro Schiene e.V. erfolgt durch SCI Verkehr eine fachliche Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung einer

...mehr lesen...

Workshopreihe zum ersten Umweltvergleich Schienenverkehr

Auftraggeber: Allianz pro Schiene

Im Auftrag der Allianz pro Schiene e.V. erfolgt durch SCI Verkehr eine fachliche Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung einer Workshopreihe zum Thema "Umwelt und Schienenverkehr" im Nachgang des "Ersten Umweltvergleich Schienenverkehr". Zu den Aufgabenbereichen zählen die Mitarbeit bei der Auswahl der Referenten, der Support bei Referentenanfragen, die Zusammenstellung und Produktion der Tagungsunterlagen sowie die Betreuung der Referenten und Teilnehmer vor Ort.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Feasibility Studie - Alternative Antriebe bei Bussen

SCI Verkehr hat in einer Feasibility-Studie die Vor- und Nachteile bestehender Buskonzepte für alternative Antriebe (Hybridfahrzeuge, Plug-In

...mehr lesen...

Feasibility Studie - Alternative Antriebe bei Bussen

Auftraggeber: Verkehrsunternehmen in Deutschland

SCI Verkehr hat in einer Feasibility-Studie die Vor- und Nachteile bestehender Buskonzepte für alternative Antriebe (Hybridfahrzeuge, Plug-In Fahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge) sowie der hierfür notwendigen Infrastruktur bewertet. Vor dem Hintergrund dieser Bewertung wurde ein konkreter Beschaffungsvorschlag für Busse mit alternativem Antrieb im Auftrag eines international tätigen Verkehrsunternehmens abgeleitet.

Personennahverkehr mit der Bahn zwischen Schweden und Deutschland im Jahr 2000

Untersuchung zu einer Ausgestaltung eines Personenverkehrskonzeptes zwischen Schweden und Deutschland im mittelfristigen

...mehr lesen...

Personennahverkehr mit der Bahn zwischen Schweden und Deutschland im Jahr 2000

Auftraggeber: Forschungsunternehmen

Untersuchung zu einer Ausgestaltung eines Personenverkehrskonzeptes zwischen Schweden und Deutschland im mittelfristigen Horizont.

Commercial Due Diligence eines Busherstellers

Im Auftrag eines Finanzinvestors hat SCI Verkehr eine Commercial Due Diligence eines international tätigen Busherstellers durchgeführt. Im Zentrum

...mehr lesen...

Commercial Due Diligence eines Busherstellers

Auftraggeber: Finanzinvestor

Im Auftrag eines Finanzinvestors hat SCI Verkehr eine Commercial Due Diligence eines international tätigen Busherstellers durchgeführt. Im Zentrum stand die Analyse der zukünftigen Entwicklungspotentiale in den Kernmärkten sowie die zu erwartende Wettbewerbssituation des Targets in der Zukunft. Geprüft wurde zudem ein Businessplan mit den Annahmen des Managements hinsichtlich der Entwicklungsmöglichkeiten des Targets.

Prozessoptimierung Beispiele

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite

...mehr lesen...

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Auftraggeber: Privates Eisenbahnunternehmen

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite Ausschreibung durch.

Neustrukturierung von Werkstattabläufen

Die Zentralisierung von drei Werkstätten an einem neuen Standort wurde vom Kunden nicht durch ein aktives Change-Management begleitet. Die aus den

...mehr lesen...

Neustrukturierung von Werkstattabläufen

Auftraggeber: Global Player der Nahrungsmittelindustrie

Die Zentralisierung von drei Werkstätten an einem neuen Standort wurde vom Kunden nicht durch ein aktives Change-Management begleitet. Die aus den alten Standorten übernommenen Prozesse und Arbeitsbereiche führten zu einer deutlich nachlassenden Arbeitsleistung des neuen Standortes. SCI Verkehr analysierte und dokumentierte zunächst die bestehenden Abläufe in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe mit Geschäftsleitung und Betriebsrat. Parallel wurden durch das Team von SCI Verkehr notwendige Veränderungen identifiziert, angestoßen und die Umsetzung vor Ort begleitet. Ziel des Projektes war es, die Belegschaft an die neuen Gegebenheiten heranzuführen, um die angepassten Arbeitsbereiche und Prozesse dauerhaft zu etablieren.

EVU-Zulassung in Polen

Im Auftrag eines interessierten Unternehmens wurden sämtliche unternehmens- und verwaltungsrechtlichen sowie und technischen Voraussetzungen

...mehr lesen...

EVU-Zulassung in Polen

Auftraggeber: Bahninfrastrukturunternehmen

Im Auftrag eines interessierten Unternehmens wurden sämtliche unternehmens- und verwaltungsrechtlichen sowie und technischen Voraussetzungen ermittelt, um in Polen eine Zulassung als Eisenbahn-Verkehrsunternehmen (EVU) zu erhalten. Die Informationen wurden im Hinblick auf Handlungspotenziale und Risiken für den Auftraggeber analysiert und zu einem strukturierten Ratgeber zusammengestellt.