DEEN


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Im Forschungsprojekt „Aufbau und Erprobung von Innovativen Güterwagen“ des BMVI führt SCI Verkehr im Auftrag der Arge DB Cargo AG / VTG AG die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch Zur offiziellen Homepage

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Sri Lanka / Rolls-Royce liefert MTU-Motoren für CRRC-Züge

Rolls-Royce Power Systems und das chinesische Unternehmen Dongfang Electric International Corporation haben die Lieferung von vier MTU-Bahnmotoren des Typs 12V 4000 R41 vereinbart. Die Motoren werden in Triebwagen des Zugherstellers CRRC eingebaut, die bei der staatlichen Eisenbahngesellschaft Sri Lankas (Sri Lanka Railways, SLR) zum Einsatz kommen (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 46/2018). Mit den vier weiteren Motoren steigt die Gesamtzahl an CRRC-Triebwagen mit MTU-Antrieb bei SLR auf 60. Bei den 2007, 2010 und früher im Jahr 2018 georderten Fahrzeugen handelt es sich um Triebwagen der Typen S10, S12 und S14, die im ganzen Land eingesetzt werden.
Quelle: Pressemitteilung Rolls-Royce 22.03.2019

Russland / TMH liefert 21 EP2D-EMUs an CPPK

Der russische Betreiber im Schienenpersonenverkehr (SPV) Central Suburban Passenger Company (CPPK) hat Transmashholding (TMH) den Zuschlag für die Lieferung von 21 Elektrotriebzügen (EMU) der Baureihe EP2D erteilt. Die Fahrzeuge werden von Sberbank Leasing finanziert und im Werk von TMH in Demikhovsky gefertigt. Die elfteiligen EMUs fahren unter dem Speisesystem 3 kV DC. Die 244 m langen Fahrzeuge bieten Kapazitäten für 2.866 Fahrgäste. Drei sind mit Klapptritten für den Einsatz an Stationen mit entweder hohen oder niedrigen Bahnsteigen ausgerüstet, während elf für Stationen mit Hochbahnsteigen ausgelegt werden. Die 5.000 kW starken EMUs erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h.
Quelle: Pressemitteilung TMH 15.03.2019

Deutschland / Verkehrsunternehmen planen Kauf von 240 Zweisystem-LRVs

Am 11. März 2019 haben fünf deutsche Verkehrsunternehmen beschlossen, die Beschaffung von 240 Light-Rail-Fahrzeugen (LRV) gemeinsam durchzuführen. Die Unternehmen sind die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), die 89 Zweisystem-LRVs kaufen will, die Erms-Neckar-Bahn AG (ENAG) mit 30 LRVs und einer Option auf zehn weitere, die Saarbahn Netz GmbH mit 28 LRVs, der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) mit 23 und die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), die. anders als die anderen Unternehmen, 70 LRVs in Einsystemausführung kaufen wollen. Die fünf Unternehmen haben zusammen eine Standardversion des LRVs entwickelt, das rd. 4,1 Mio. Euro kosten soll. Die Ausschreibung wird von der AVG und den VBK für alle Unternehmen durchgeführt und soll zusätzlich noch einen Instandhaltungsvertrag für die 32jährige Lebensdauer der LRVs enthalten.
Quelle: Pressemitteilung AVG 11.03.2019; Rail Business 18.03.2019

Europäische Union / Akteure kooperieren bei additiver Fertigung

Beim Additive Manufacturing Forum in Berlin unterzeichneten Vertreter europäischer Bahnakteure am 15. März 2019 eine gemeinsame Erklärung zur verstärkten Zusammenarbeit im Bereich der additiven Fertigung. So werden die führenden Eisenbahnunternehmen aus Deutschland, Italien, Großbritannien, Schweden, der Schweiz und Österreich eine gemeinsame Datenbank für 3D-gedruckte Teile entwickeln, um die Anforderung und Learnings aus der Entwicklung teilen zu können, aber auch um bei Materialtests, Forschung, Entwicklung und Zusammenarbeit mit der Industrie eng zu kooperieren. Die nun offiziell ins Leben gerufene Arbeitsgruppe RAILiability werde allen Teilnehmern die Möglichkeit geben, bahnspezifische Themen weiterzuentwickeln und gemeinsam an die Industrie zu kommunizieren. Als konkrete Anforderungen werden unter anderem große Metallbauteile aus Edelstahl oder feuerfeste Kunststoffe für den Innenausbau von Schienenfahrzeugen genannt.
Quelle: Berliner Kurier 16.03.2019; Rail Business 15.03.2019

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Unterstützung M&A-Prozess für osteuropäisches Unternehmen im Schienengüterverkehr

SCI Vekehr hat ein führendes europäisches Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der kommerziellen Bewertung eines Targets im osteuropäischen

...mehr lesen...

Unterstützung M&A-Prozess für osteuropäisches Unternehmen im Schienengüterverkehr

Auftraggeber: Führendes westeuropäisches Schienengüterverkehrsunternehmen

SCI Vekehr hat ein führendes europäisches Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der kommerziellen Bewertung eines Targets im osteuropäischen Schienengüterverkehr beraten. Ziel war es, die Attraktivität des Marktes sowie die strategischen Opportunitäten des Targets zu analysieren und Empfehlungen für den Auftraggeber abzugeben. Die Bewertung wurde auf der Grundlage vorhandener Datenbanksysteme sowie im engen Austausch mit relevanten Marktakteuren vorgenommen.

Commercial Due Diligence eines Komponentenhersteller

SCI Verkehr unterstützt einen Private-Equity-Investor bei der Akquisition eines Komponentenherstellers für Schienenfahrzeuge. Schwerpunkt der

...mehr lesen...

Commercial Due Diligence eines Komponentenhersteller

Auftraggeber: Private-Equity-Gesellschaft

SCI Verkehr unterstützt einen Private-Equity-Investor bei der Akquisition eines Komponentenherstellers für Schienenfahrzeuge. Schwerpunkt der Tätigkeit von SCI Verkehr im Rahmen des Due Diligence-Prozesses ist die Analyse der aktuellen und zukünftigen Marktperformance des zu akquirierenden Unternehmens vor dem Hintergrund der zentralen Entwicklungstrends im Markt und bei den Wettbewerbern. Die Plausibilität der Annahmen des Verkäufers werden anhand eigener Markteinschätzung kritisch überprüft. Es erfolgt eine strategische Bewertung der Chancen und Risiken für den Käufer.

Umsetzung Logistik-Organisationsveränderungen

Ein Global Player der Getränkeindustrie möchte die Führungsstrukturen seiner deutschen Logistikstandorte vereinheitlichen und zukunftsfähig

...mehr lesen...

Umsetzung Logistik-Organisationsveränderungen

Auftraggeber: Global Player der Getränkeindustrie

Ein Global Player der Getränkeindustrie möchte die Führungsstrukturen seiner deutschen Logistikstandorte vereinheitlichen und zukunftsfähig aufstellen. Nach einem Umsetzungsprojekt in zwei Pilot-Gebieten Deutschlands hat SCI Verkehr in zwei weiteren Verkaufsgebieten die Migration in eine neue einheitliche Struktur durchgeführt. Dabei hat eine ständige Abstimmung mit allen relevanten Führungsebenen sowie den Arbeitnehmervertretern stattgefunden.

Marktanalysen Beispiele

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel

...mehr lesen...

Performance-Vergleich ausgewählter europäischer Eisenbahnunternehmen

Auftraggeber: Europäisches Eisenbahnunternehmen

Ausgehend von neuen EU-Regularien vollzogen die europäischen Staatsbahnen seit Beginn der 1990er Jahre zeitweise sehr weitgehende Reformen. Das Ziel dieser Reformen waren die Erhöhung der Verkehrsleistung und der Qualität des Schienenverkehrs und die Reduzierung der öffentlichen Haushaltsbelastungen. Im Auftrag einer europäischen Staatsbahn hat SCI Verkehr die Erfolgsbilanz und Entwicklung ausgewählter Staatsbahnen entlang dieser Ziele untersucht. Der Vergleich erfolgte anhand spezifischer Kennzahlen, anhand derer die genannten Ziele bewertet werden.

Rolling Stock Marktanalyse Türkei

Im Auftrag eines Kunden stellt SCI Verkehr Informationen zum Schienenfahrzeugmarkt in der Türkei zusammen: Neben Flottengrößen und laufenden

...mehr lesen...

Rolling Stock Marktanalyse Türkei

Auftraggeber: Asiatischer Konzern

Im Auftrag eines Kunden stellt SCI Verkehr Informationen zum Schienenfahrzeugmarkt in der Türkei zusammen: Neben Flottengrößen und laufenden Beschaffungen geht es dabei vor allem um die Abschätzung der zukünftigen Marktentwicklung.

Analyse des SPNV-Marktes

Die Betriebsräte eines Fahrzeugherstellers haben SCI Verkehr gebeten, die aktuellen Veränderungen der Rahmenstrukturen des Marktes für SPNV

...mehr lesen...

Analyse des SPNV-Marktes

Auftraggeber: Fahrzeughersteller

Die Betriebsräte eines Fahrzeugherstellers haben SCI Verkehr gebeten, die aktuellen Veränderungen der Rahmenstrukturen des Marktes für SPNV Leistungen zu analysieren sowie ihre Bedeutung für den Fahrzeugmarkt und das perspektivische Marktvolumen zu prognostizieren. SCI Verkehr soll Handlungsempfehlungen für die strategische Erschließung des Fahrzeugmarktes erarbeiten.

Asset Bewertung Beispiele

Bewertung von Rollmaterial

Im Auftrag eines großen internationalen Finanzierungsunternehmens bewertet SCI Verkehr deren Schienenfahrzeug-Assets, die als dingliche Sicherheit

...mehr lesen...

Bewertung von Rollmaterial

Auftraggeber: Internationales Finanzierungsunternehmen

Im Auftrag eines großen internationalen Finanzierungsunternehmens bewertet SCI Verkehr deren Schienenfahrzeug-Assets, die als dingliche Sicherheit für vergebenen Kredite dienen. Dabei werden sowohl technische und betriebliche Daten der Fahrzeuge als auch das gegenwärtige Marktumfeld und seine Entwicklung berücksichtigt.

Refinanzierung eines Leasing-Portfolios

Im Auftrag einer Großbank hat SCI Verkehr das Portfolio einer europäischen Leasinggesellschaft sowie deren zukünftige Ertragslage analysiert und

...mehr lesen...

Refinanzierung eines Leasing-Portfolios

Auftraggeber: Europäische Großbank

Im Auftrag einer Großbank hat SCI Verkehr das Portfolio einer europäischen Leasinggesellschaft sowie deren zukünftige Ertragslage analysiert und bewertet. Dabei ging es um die Refinanzierung eines bestehenden bzw. im Ausbau befindlichen Portfolios unterschiedlicher Schienenfahrzeuge wie Lokomotiven, Triebwagen, Reisezugwagen und Güterwagen.

Bewertung eines Güterwagen-Portfolios

Im Auftrag eines Investors bewertet SCI Verkehr ein Güterwagen-Portfolio sowohl nach DCF- als auch nach DRC-Methode, d.h. einnahmebasiert sowie

...mehr lesen...

Bewertung eines Güterwagen-Portfolios

Auftraggeber: Güterwagen-Investor

Im Auftrag eines Investors bewertet SCI Verkehr ein Güterwagen-Portfolio sowohl nach DCF- als auch nach DRC-Methode, d.h. einnahmebasiert sowie basierend auf Wiederbeschaffungskosten der Flotte.

Public Consulting Beispiele

Logistikpark Spich/Troisdorf

Ziel der Beratungsaktivitäten ist die Erarbeitung einer branchenübergreifenden Zielkundenanalyse für einen neu geplanten Logistikpark in NRW und

...mehr lesen...

Logistikpark Spich/Troisdorf

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Ziel der Beratungsaktivitäten ist die Erarbeitung einer branchenübergreifenden Zielkundenanalyse für einen neu geplanten Logistikpark in NRW und die Vorbereitung zur Vermarktung des Standortes. Der Fokus der Dienstleistung liegt dabei auf der Erschließung von praktischem Marktwissen über die möglichen Zielbranchen. Innerhalb der identifizierten Branchen werden relevante Akteure und potenzielle Unternehmen ermittelt, die im Rahmen der Vermarktung am Standort primär angesprochen werden.

Schienengüterverkehrstag 2001

Vorbereitung und Durchführung des Schienengüterverkehrstages in Sachsen-Anhalt. Wesentliche Bestandteile: Tagungskonzept in Abstimmung mit dem

...mehr lesen...

Schienengüterverkehrstag 2001

Auftraggeber: Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Vorbereitung und Durchführung des Schienengüterverkehrstages in Sachsen-Anhalt. Wesentliche Bestandteile: Tagungskonzept in Abstimmung mit dem Auftraggeber, Referentenakquisition, fachliche Begleitung der Referenten, Begleitung der Event-Agentur.

Kooperative Planung und Bewertung von autobahnaffinen Infrastrukturfolgeeinrichtungen - Vorstudie

Ziel des Projekts war eine regional abgestimmten Planung und Bewertung von Infrastrukturfolgeeinrichtungen an bestehenden und neuen Autobahnen. SCI

...mehr lesen...

Kooperative Planung und Bewertung von autobahnaffinen Infrastrukturfolgeeinrichtungen - Vorstudie

Auftraggeber: Regionalplanungsträger

Ziel des Projekts war eine regional abgestimmten Planung und Bewertung von Infrastrukturfolgeeinrichtungen an bestehenden und neuen Autobahnen. SCI Verkehr konkretisierte dazu in einem Vorprojekt das geeignete Projektdesign: Spezifizierung der Fragestellung und des Projektzuschnitts, der Methodik und des Vorgehens. Weiterhin detaillierte SCI Verkehr die folgenden Hauptstudie, die eine Bestandsaufnahme, Bestandsbewertung bzw. Risikoeinschätzung, regionale Arbeitsmarktprognose, die Einschätzung des zukünftigen Flächenbedarfs für gewerbliche und logistische Ansiedlungen entlang der Autobahnen, die Benennung konkreter Branchen, deren Ansiedlung an der genannten Stelle als besonders geeignet erscheint, ein regionales Gewerbeflächenkonzept sowie Empfehlungen für die kommunale Bauleitplanung und die Wirtschaftsförderung beinhalteten.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im

...mehr lesen...

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Auftraggeber: KV-Operateur

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im grenzüberschreitenden Verkehr. Anders als die Staatsbahnen können die Regionalbahnen jedoch nicht von dem vereinfachten gemeinsamen Versandverfahren Gebrauch machen, sondern unterliegen dem Regelverfahren des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens. Mit dem Bericht wurde eine Empfehlung für die Abwicklung unter den gegebenen Bedingungen erarbeitet.

Umweltvergleich Schienenverkehr

SCI Verkehr erarbeitet im Auftrag der Allianz pro Schiene und in Kooperation mit dem IFEU-Institut Heidelberg die Bewertungskriterien für einen

...mehr lesen...

Umweltvergleich Schienenverkehr

Auftraggeber: Allianz pro Schiene

SCI Verkehr erarbeitet im Auftrag der Allianz pro Schiene und in Kooperation mit dem IFEU-Institut Heidelberg die Bewertungskriterien für einen "Umweltvergleich Schienenverkehr" sowie deren Überführung in ein transparentes und (im Hinblick auf unterschiedliche Rahmenbedingungen) gerechtes Messsystem. Dieses soll der Bewertung von Eisenbahnverkehrsunternehmen und deren Schienenfahrzeugen im Betriebseinsatz im Hinblick auf deren Umweltverträglichkeit dienen und im einem öffentlichen Wettbewerb auch als Marketinginstrument für den schienengebundenen Verkehr eingesetzt werden.

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere

...mehr lesen...

Begleitung von Veränderungen in einem Produktionsunternehmen

Auftraggeber: Global Player der Ernährungsindustrie

Ein globales Unternehmen der Ernährungsbranche beabsichtigt im Rahmen einer Neuausrichtung der eigenen Struktur einen Logistik-, und mehrere Produktionsstandorte in Deutschland zu schließen sowie weitere zentrale Abteilungen zu reorganisieren. SCI Verkehr begutachtet die Planungen und begleitet den Prozess der Interessenausgleichsverhandlungen. In diesem Zusammenhang werden auch Alternativszenarien erarbeitet und moderiert.

Prozessoptimierung Beispiele

Optimierung der Schnittstelle Land-See als Teil einer maritimen Verbundwirtschaft

Untersuchung im Auftrag der Technologiestiftung

...mehr lesen...

Optimierung der Schnittstelle Land-See als Teil einer maritimen Verbundwirtschaft

Auftraggeber:

Untersuchung im Auftrag der Technologiestiftung SH

S-Bahn Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der

...mehr lesen...

S-Bahn Berlin

Auftraggeber: Land Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der Kostensenkungspotenziale, ihrer Reali-sierung und evtl. möglicher verkehrlicher Folgewirkungen. Abstimmung einer gemeinsamen Verhandlungsstrategie. Inhaltliche Unterstützung des Auftraggebers bei der Ausgestaltung des Verkehrsvertrages. Teilnahme sowie Vor- und Nachbereitung von Verhandlungsgesprächen. Analyse der vorgebrachten Argumentationen und Umsetzung in Empfehlungen an den Auftraggeber.

Modellentwicklung Fahrerentlohnung

Ein deutscher Getränkelogistiker mit eigenem, sehr heterogenen Fuhrpark und eigenen Fahrern nutzte ein Prämiensystem, dass auf verschiedenen

...mehr lesen...

Modellentwicklung Fahrerentlohnung

Auftraggeber: Getränkelogistiker

Ein deutscher Getränkelogistiker mit eigenem, sehr heterogenen Fuhrpark und eigenen Fahrern nutzte ein Prämiensystem, dass auf verschiedenen Parametern wie Kundengruppen, Fahrzeugart und Volumen basierte. Im laufenden Betrieb zeigte sich jedoch, dass durch dieses Prämiensystem einzelne Fahrer unbeabsichtigt durch falsch gesetzte Parameter bevorzugt oder benachteiligt wurden. Eine besondere Herausforderung in diesem Zusammenhang waren die Kundenstrukturen, die in den einzelnen Regionen Deutschlands sehr heterogen waren. SCI Verkehr bearbeitete gemeinsam mit Betriebsräten und Logistikleitung die einzelnen Prämienparameter und simulierte aufgrund vorhandener Daten neue Prämeinleistungen für einzelne Fahrer. Ziel war insgesamt eine gerechtere Verteilung der vorhandenen Prämiensumme zu erreichen.