Neue Studie: Worldwide Rolling Stock Manufacturers 2020
DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

China / Vossloh erhält Großauftrag für Schienenbefestigungen

Der Bahntechnikzulieferer Vossloh hat sich mit dem Geschäftsfeld Fastening Systems in einer Ausschreibung für die Lieferung von Schienenbefestigungssystemen zum Neubau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke (HGV-Strecke) in China durchgesetzt. Das Auftragsvolumen beträgt umgerechnet über 30 Mio. Euro. Die Schienenbefestigungssysteme sind für einen Abschnitt der geplanten HGV-Strecke zwischen den Städten Guiyang und Nanning im Süden Chinas vorgesehen. Die Komponenten werden voraussichtlich ab dem Jahr 2022 ausgeliefert. Die HGV-Strecke soll planmäßig im Jahr 2023 in Betrieb genommen werden.
Quelle: Pressemitteilung Vossloh 30.07.2020

Brasilien / Progress Rail und Vale entwickeln Batterierangierlokomotive

Der amerikanische Schienenfahrzeughersteller Progress Rail und das brasilianische Bergbauunternehmen Vale haben gemeinsam eine batteriebetriebene Rangierlokomotive des Typs EMD Joule für den globalen Markt entwickelt. Die Lokomotive soll noch 2020 in die Pilotphase gehen und danach bei Vale in vollem Umfang im Vale-Güterbahnhof Tubarao eingesetzt werden. Progress Rail rechnet mit der weltweiten Verfügbarkeit der neuen Rangierlokomotive Anfang 2021.
Quelle: Pressemitteilung Progress Rail 28.07.2020

Kasachstan / KTZ will Werk Tulpar an Nachtzug-Hersteller verkaufen

Die kasachische Staatsbahn KTZ plant den Verkauf des Schienenfahrzeugwerks Tulpar an einen Bieter, der im Werk Nachtzüge für KTZ produzieren und warten soll. KTZ plant die Bestellung von mindestens 26 Nachtzügen aus je rund 16 Reisezugwagen. Insgesamt soll das Werk in den Jahren 2022-2029 fast 470 Reisezugwagen verschiedener Typen bauen. Die Bewerber sollen auch einen Investitionsplan für das Unternehmen vorlegen sowie weitere technische und wirtschaftliche Anforderungen erfüllen. In Phase A der Ausschreibung fordert KTZ die Einreichung von Teilnahmeanträgen bis 16. Oktober 2020. Zugelassene Bieter dürfen an den Phasen B und C teilnehmen. KTZ plant, den Vertrag für das Werk und die Bestellung der Nachtzüge bis April 2021 zu schließen und den Instandhaltungsvertrag bis Dezember 2021. Das Auswahlverfahren wird von DB Engineering & Consulting begleitet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn (DB).
Quelle: Pressemitteilung KTZ 17.07.2020

Deutschland / DB mit hohem Minus in H1/2020 durch Corona

Die Deutsche Bahn (DB) hat das erste Halbjahr 2020 (H1/2020) wegen der Corona-Krise mit einem operativen Verlust (EBIT bereinigt) in Höhe von 1,8 Mrd. Euro abgeschlossen. Hinzu kommen außerordentliche Effekte, vor allem durch eine Sonderabschreibung auf die DB-Tochter Arriva von 1,4 Mrd. Euro. Zusammen führte dies in H1/2020 zu einem Ergebnis nach Steuern von -3,7 Mrd. Euro. Der Umsatz des DB-Konzerns sank im Vergleich zu H1/2019 um 11,8% auf 19,4 Mrd. Euro. Mit knapp 663 Mio. Fahrgäste nutzten 37% weniger Kunden als in H1/2019 die DB-Nah- und Fernverkehrszüge in Deutschland. Die Verkehrsleistung im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) ging in den ersten sechs Monaten um 44% auf knapp 12 Mrd. pkm zurück. Bei DB Regio fiel die Verkehrsleistung um 41% und bei DB Cargo um knapp 13%.
Quelle: Pressemitteilung DB 30.07.2020

Deutschland / DB und BMVI beschließen Infrastrukturprojekte bis 2023

Das Bundesverkehrsministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) und die Deutsche Bahn (DB) haben die Planung und den Baubeginn von Schieneninfrastrukturprojekten bis zum Jahr 2023 beschlossen. Insgesamt stellt der Bund für den Bau von Schieneninfrastruktur durchschnittlich 1,7 Mrd. Euro pro Jahr bis 2023 zur Verfügung, zusätzlich wird die Planung mit 450 Mio. Euro bezuschusst. Die Haushaltsmittel wurden von 1,5 Mrd. Euro im Jahr 2020 auf 2 Mrd. Euro im Jahr 2023 erhöht. 2020 sollen Finanzierungsvereinbarungen in Höhe von 3,6 Mrd. Euro geschlossen werden. Im Rahmen des Zukunftsbündnisses Schiene (((27/2020-81900))) wurde ein langfristiger Finanzbedarf von rund 3 Mrd. Euro ermittelt. Der volle Finanzbedarf ist voraussichtlich mit dem Baurecht ab 2025 erforderlich und wird bis 2030 auf 4 Mrd. Euro pro Jahr ansteigen.
Quelle: Pressemitteilung BMVI 24.07.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Westdeutschland

SCI Verkehr hat ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Kalkulation und Erstellung eines Angebotes für

...mehr lesen...

Erstellung von Angebotsunterlagen für Ausschreibungen in Westdeutschland

Auftraggeber: Privates Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen strategisch und operativ bei der Kalkulation und Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Deutschland unterstützt. Ziel war es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten, auf dessen Basis sich der Kunde im Wettbewerb um den Verkehrsvertrag durchsetzen kann und nachhaltig wirtschaftliche Erfolge und Kundenzufriedenheit gewährleisten kann. SCI Verkehr hat die konzeptionelle, fachliche und kalkulative Planung, die redaktionelle Erstellung sowie die operative und organisatorische Unterstützung realisiert.

Der chinesische Markt für Schienenfahrzeuge

Der chinesische Bahnmarkt bleibt der weltweit dynamischste und größte Einzelmarkt. Ein führender europäischer Hersteller von Schienenfahrzeugen

...mehr lesen...

Der chinesische Markt für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

Der chinesische Bahnmarkt bleibt der weltweit dynamischste und größte Einzelmarkt. Ein führender europäischer Hersteller von Schienenfahrzeugen möchte einen vertieften Einblick in aktuelle Marktdaten sowie strategische Trends erhalten. SCI Verkehr analysiert die aktuellen Fakten und die Entwicklungsdynamik des Marktes zur Vorbereitung interner Entscheidungsprozesse des Kunden.

Logistik-Cross-Check Standortschließungen

Im Rahmen von logistischen Restrukturierungen bei einem Global Player der Getränkeindustrie ist die Schließung von drei kleineren

...mehr lesen...

Logistik-Cross-Check Standortschließungen

Auftraggeber: Global Player der Getränkeindustrie

Im Rahmen von logistischen Restrukturierungen bei einem Global Player der Getränkeindustrie ist die Schließung von drei kleineren Logistikstandorten beschlossen worden. SCI Verkehr hat einen Cross-Check der getroffenen logistischen und betriebswirtschaftlichen Annahmen und Planungen durchgeführt und damit eine wichtige Grundlage für die Verhandlungen zwischen Gesamtbetriebsrat und Geschäftsleitung zu den notwendigen Sozialplänen gebildet.

Marktanalysen Beispiele

Vortrag zur Logistik in der Getränkeindustrie

Im Rahmen eines Fachforums für die Getränkeindustrie hat die SCI Verlehr GmbH einen Vortrag zu aktuellen logistischen Themen vorbereitet und aktiv

...mehr lesen...

Vortrag zur Logistik in der Getränkeindustrie

Auftraggeber: Bildunsgzentrum

Im Rahmen eines Fachforums für die Getränkeindustrie hat die SCI Verlehr GmbH einen Vortrag zu aktuellen logistischen Themen vorbereitet und aktiv mit den Teilnehmern der Tagung diskutiert.

Preisanalyse von Elektrolokomotiven in der GUS

Für einen Internationalen Schienenfahrzeughersteller analysiert SCI Verkehr aktuelle Marktpreise von Elektrolokomotiven mit einer Spurweite von

...mehr lesen...

Preisanalyse von Elektrolokomotiven in der GUS

Auftraggeber: Schienenfahrzeughersteller

Für einen Internationalen Schienenfahrzeughersteller analysiert SCI Verkehr aktuelle Marktpreise von Elektrolokomotiven mit einer Spurweite von 1.520 mm. Dabei werden unterschiedliche Leistungsparameter und deren Einfluss auf den Preis betrachtet.

Bereitstellung von Schienenfahrzeug-Auslieferungsdaten

Im Auftrag eines international tätigen Beratungsunternehmens stellt SCI Verkehr Auslieferungsdaten von Lokomotiven und Triebfahrzeugen differenziert

...mehr lesen...

Bereitstellung von Schienenfahrzeug-Auslieferungsdaten

Auftraggeber: Internationales Beratungsunternehmen

Im Auftrag eines international tätigen Beratungsunternehmens stellt SCI Verkehr Auslieferungsdaten von Lokomotiven und Triebfahrzeugen differenziert nach Einsatzfeld, Antriebsart und Eigentümerklassifizierung zur Verfügung. Neben einer gesamteuropäischen Darstellung weist SCI Verkehr die Entwicklung der Auslieferungszahlen für den polnischen Markt separat aus.

Asset Bewertung Beispiele

Fahrzeugbewertung Güterverkehrsflotte

Im Auftrag eines Fahrzeugeigentümers ermittelt SCI Verkehr den aktuellen Wert einer Güterverkehrsflotte. Die Wertermittlung der auf der iberischen

...mehr lesen...

Fahrzeugbewertung Güterverkehrsflotte

Auftraggeber: Fahrzeugeigentümer

Im Auftrag eines Fahrzeugeigentümers ermittelt SCI Verkehr den aktuellen Wert einer Güterverkehrsflotte. Die Wertermittlung der auf der iberischen Halbinsel betriebenen Fahrzeuge erfolgt mit dem kostenbasierten DRC-Bewertungsansatz und berücksichtigt die Ergebnisse einer Angebots- und Nachfrageanalyse der Lokomotiven und Güterwagen.

Bewertung von Containertragwagen in Kontinentaleuropa

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr eine Flotte neuer Containertragwagen. Die Bewertung der Wagen nach DCF- und

...mehr lesen...

Bewertung von Containertragwagen in Kontinentaleuropa

Auftraggeber: Europäisches Leasingunternehmen

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr eine Flotte neuer Containertragwagen. Die Bewertung der Wagen nach DCF- und DRC-Methodik berücksichtigt die wagenspezifische Angebots- und Nachfragesituation.

Due Diligence Bewertung Lokomotivflotte

SCI Verkehr unterstützt im Rahmen eines Due Diligence Projektes ein internationales Logistikunternehmen in der Bewertung einer Flotte von

...mehr lesen...

Due Diligence Bewertung Lokomotivflotte

Auftraggeber: Internationales Logistikunternehmen

SCI Verkehr unterstützt im Rahmen eines Due Diligence Projektes ein internationales Logistikunternehmen in der Bewertung einer Flotte von Schienenfahrzeugen, die im Rahmen einer Transaktion übernommen werden sollen. Die Bewertung erfolgt unter Berücksichtigung des kostenbasierten DRC-Bewertungsansatzes.

Public Consulting Beispiele

Nordrhein-westfälische Aussenwirtschaftsoffensive für die mittel- und osteuropäischen Länder

Die Nordrhein-westfälische Außenwirtschaftsoffensive mittel- und osteuropäische Länder unterstützt die in der PPP-Struktur beteiligten

...mehr lesen...

Nordrhein-westfälische Aussenwirtschaftsoffensive für die mittel- und osteuropäischen Länder

Auftraggeber: WIR.NRW GmbHFörderung durch das Land Nordrhein-Westfalen (MWMEV) und die GfW NRW (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung), Düsseldorf; Hauptauftragnehmer und Projektleitung: h.e.a.D. GmbH, Duisburg. Unterauftrag für das Segment Verkehr: SCI Verkehr Gm

Die Nordrhein-westfälische Außenwirtschaftsoffensive mittel- und osteuropäische Länder unterstützt die in der PPP-Struktur beteiligten NRW-Unternehmen beim Markteintritt in Mittel- und Osteuropa, mit Schwerpunkt in den Ländern Ungarn, Tschechien, Polen und Rumänien. Durch spezifische Marktinformation und Kontaktnetzwerke, Organisation politischer Flankierung, Unterstützung bei der Projektakquisition und der Suche nach Kooperationspartnern in den Zielländern, Beratung und Unterstützung bei Finanzierungs- und Förderkonzepten insbesondere durch europäische Programme, Betreuung vor Ort durch eigene Koordinierungsbüros in den Ländern soll den beteiligten NRW-Unternehmen der Markteinstieg in den Zielländern erleichtert werden, um dazu beizutragen, im Zuge der europäischen Erweiterung den Standort NRW wettbewerbsfähiger zu machen. Die NRW-Außenwirtschaftsoffensive ist nach einer Anschubförderung durch das Land NRW auf nachhaltige Eigenfinanzierung aus Unternehmensbeiträgen für erfolgreiche Projektvermittlung angelegt.

Kooperative Logistikplanung in der südlichen Metropolregion Hamburg

In der südlichen Metropolregion Hamburg besteht ein ausgeprägtes Potenzial für die Ansiedlung von logistikaffinem Gewerbe. Die Landkreise wollten

...mehr lesen...

Kooperative Logistikplanung in der südlichen Metropolregion Hamburg

Auftraggeber: Zusammenschluss norddeutscher Landkreise

In der südlichen Metropolregion Hamburg besteht ein ausgeprägtes Potenzial für die Ansiedlung von logistikaffinem Gewerbe. Die Landkreise wollten daher Empfehlungen für die Entwicklung von Logistikstandorten erarbeiten. SCI Verkehr entwickelte zusammen mit einem Kooperationspartner Leitlinien für die Regional- und Bauleitplanungsträger zur raumverträglichen Entwicklung von Gewerbestandorten. Die Auftraggeber erhielten ein generell nutzbares Instrumentarium für zukünftige Standortplanungen.

Regulierungsbedarf im Bereich des Schienennetzes

SCI Verkehr hat den "Regulierungsbedarf im Bereich des Schienennetzes unter Wahrung eines einheitlichen Arbeitsmarktes innerhalb der DB AG" im

...mehr lesen...

Regulierungsbedarf im Bereich des Schienennetzes

Auftraggeber: Europäischer Verband

SCI Verkehr hat den "Regulierungsbedarf im Bereich des Schienennetzes unter Wahrung eines einheitlichen Arbeitsmarktes innerhalb der DB AG" im Auftrag eines europäischen Verbandes der Bahnen bewertet. In diesem Rahmen wurde Performance des deutschen Eisenbahnmarktes international verglichen. Außerdem wurden wesentliche Säulen des "deutschen Modells" herausgearbeitet. Neben der wirtschaftlichen Entwicklung der relevanten Unternehmen wurde auch die Situation der Beschäftigten bewertet.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie zur Realisierung eines Logistik-Kompetenz-Center (InLog) im östlichen Ruhrgebiet

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm

Im Rahmen der Initiative Logistik im Östlichen Ruhrgebiet planen die Wirtschaftsförderung Hamm, die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna und die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Dortmund ein Modellprojekt zur Etablierung eines Logistik-Kompetenz-Centers, das sogenannte ?InLog?. Innerhalb dieses Kompetenz-Centers sollen verschiedene Serviceleistungen für ansiedlungsinteressierte logistikrelevante Unternehmen miteinander kombiniert werden. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde die Angebotspalette konkretisiert, Möglichkeiten einer interkommunalen Trägerschaft und privatwirtschaftlichen Beteiligung untersucht und sinnvolle Rechts- und Betriebsformen inkl. Kostenschätzung und Fördermöglichkeiten abgeleitet sowie ein Masterplan zur Realisierung aufgezeigt.

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und

...mehr lesen...

Technisch-ökonomische Bewertung des Aus- bzw. Neubaus eines Testzentrums

Auftraggeber: Regionale französische Gebietskörperschaft

Im Auftrag nationaler und regionaler Behörden hat SCI Verkehr den Aus- bzw. Neubau eines Testzentrums für Schienenfahrzeuge und Infrastrukturkomponenten in einem EU-Staat untersucht. Dabei ging es primär um eine Analyse zukünftiger Testanforderungen und Testpotenziale sowie deren Überführung in eine technisch-wirtschaftliche Analyse zur Identifizierung des optimalen Ausbauzustandes bei gegebenem Fördermittelvolumen.

Marktstudie Güterwagenleasing

SCI Verkehr unterstützt ein neugegründetes Leasingunternehmen durch die Erstellung einer Marktstudie und die Analyse marktüblicher Input-Parameter

...mehr lesen...

Marktstudie Güterwagenleasing

Auftraggeber: Leasingunternehmen

SCI Verkehr unterstützt ein neugegründetes Leasingunternehmen durch die Erstellung einer Marktstudie und die Analyse marktüblicher Input-Parameter für einen Businessplan.

Prozessoptimierung Beispiele

Erstellung eines SPNV Angebotes in Norddeutschland

SCI Verkehr unterstützte das Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der strategischen und operativen Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in

...mehr lesen...

Erstellung eines SPNV Angebotes in Norddeutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr unterstützte das Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der strategischen und operativen Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Norddeutschland. Ziel war es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten. SCI Verkehr realisierte die konzeptionelle und fachliche Planung, die redaktionelle Erstellung und die operative und organisatorische Unterstützung.

Erarbeitung eines Angebots für die streckenbezogene Ausschreibung von SPNV-Leistungen im Land Mecklenburg-Vorpommern

Ausschreibungsanalyse, Festlegen des Leistungsprofils und Angebotsunterstützung zur öffentlichen Ausschreibung mehrerer Strecken des

...mehr lesen...

Erarbeitung eines Angebots für die streckenbezogene Ausschreibung von SPNV-Leistungen im Land Mecklenburg-Vorpommern

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

Ausschreibungsanalyse, Festlegen des Leistungsprofils und Angebotsunterstützung zur öffentlichen Ausschreibung mehrerer Strecken des Schienenpersonennahverkehrs durch das Land Mecklenburg-Vorpommerns im Rahmen der Regionalisierung des SPNV. (Die Ausschreibung wurde im Wettbewerb gewonnen.)

Entwicklung KV-Terminal

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals

...mehr lesen...

Entwicklung KV-Terminal

Auftraggeber: Ingenieurbüro

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals liegt vor allem im Seehafenhinterlandverkehr der Westhäfen. SCI Verkehr ist beauftragt worden, gemeinsam mit Partnern die Machbarkeit (insbesondere die bahntechnische Anbindung) zu prüfen und anschließend einen Förderantrag nach der KV-Richtlinie (Bund) zu erarbeiten.